Die Sprache der Blumen – Verdissimo Zollikerberg
Die Sprache der Blumen

Die Sprache der Blumen

Ob als Dankeschön oder als Liebesbeweis, Blumen kommen immer gut an... Zumindest dann, wenn man sich der Wirkung und Aussagekraft der einzelnen Sorten bewusst ist beim Einkauf. Im heutigen Blog stellen wir Ihnen die gängigsten Interpretationen der beliebtesten Blumensorten vor um Ihnen die Auswahl beim nächsten Einkauf zu erleichtern. 

Non-verbale Aussagekraft

Blumen wurden seit jeher als gern gesehenes Geschenk für jegliche Anlässe verwendet. Bei der Auswahl ist allerdings ein guts Know-How des Blumenknigges gefragt da jedes Blumengeschenk eine non-verbale Aussage an den Empfänger schickt. Zur Beurteilung werden dazu die Grösse, die Form, die Farbe und vorallem auch die Symbolik des jeweiligen Geschenk in Betracht gezogen. Bereits ein Faux-Pas in nur einem der genanneten Kriterien kann die Freude über die geschenkten Blumen trüben. Gibt es Abweichungen in mehreren Kriterien kann dies sogar in Ärger oder Gekränktheit enden.

Finden Sie hier 10 Blumensorten und Ihre Interpretationen damit Ihnen die Auswahl beim nächsten Einkauf oder der nächsten Bestellung leichter fällt:

 

1    Rosen

Rose

Die Rose ist das florale Liebessymbol schlechthin. Vorallem wenn sie als einzelne rote Rose verschenkt wird versprüht sie Leidenschaft und Zuneigung. Allerdings ist die Interpretation stark von der jeweiligen Farbe der geschenkten Rose abhängig. In rosa verspricht die Rose Schönheit und Jugend und wird besonders oft bei jungen Verliebten verschenkt. Sie zeugt von zarter Liebe die noch nicht ganz entflammt ist. Weisse Rosen symbolisieren Unschuld und Treue weshalb sie in vielen Brautsträussen zu finden sind. Da die weisse Rose ebenfalls Reinheit verkörpert wird sie auch oft im Grabschmuck verwendet. Am meisten nachdenken muss der Absender wenn er gelbe Rosen verschenkt da sie als symbol für Unordnung in einer Beziehung stehen. Sie können sowohl als "sorry" aufgefasst werden aber auch als "ich liebe dich nicht mehr und will nur Freunde bleiben" interpretiert werden.

 

2    Gerbera

Gerbera

Die Gerbera ist ein wundervolles Geschenk für alt und jung. Während die Rose mit einem leicht romantische Image behaftet ist zählt die Gerbera als eine unverfängliche Alternative. Und Ihre Symbolik ist einmalig in der Blumenwelt. Mit Ihren kräftigen Farben sagt sie dem Empfänger "Du machst alles schöner". Darüber freut sich jeder. Sie wiederspiegelt das Vita Bella da sie nur dort wächst wos sonnig und schön ist.

 

3   Nelke 

Narzissen

Viele Jahre galt die (rote) Nelke als Symbol der Arbeiterbewegung und des Sozialismus. In den letzen Jahren erlebte sie aber einen Aufschwung und zählt heute zu den beliebtesten Blumensorten. Besonders knallige Farben sind im Trend. Wird die Nelke heutzutage in rot verschenkt steht sie für Leidenschaft und Erotik, in weiss hingegen symbolisiert sie ewige Treue und Freundschaft. Vorsicht ist bei gelben Nelken geboten, da sie in gewissen Kreisen als Symbol der Antipathie angesehen wird. 

 

4   Sonnenblume

Sonnenblume

Die Sonneblume versprüht Lebensfreude und Frühlichkeit. Aus diesem Grund kann sie jedem sympathischen und herzlichen Menschen geschenkt werden. Sie vermittelt die Botschaft von Dank und "ich mag Dich". 

 

5   Tulpe

Tulpe

Auch die Tulpe zählt zu den Lieblingsblumen der Schweizer. Allerdings ist ihre Interpretation zweideutig. Auf der einen Seite kann sie "ich bin im siebten Himmel mit Dir" aussagen andererseits aber auch "Du bist zu keinen echten Gefühlen fähig".Wir gehen jetzt mal davon aus, dass Sie die Blume im positiven Sinne verschenken möchten. Bei der Farbe gilt in dem Fall, je dunkler die Blume desto stärker das Gefühl. Versprühen gelbe Tulpen Sonnenschein und ein Lächeln bedeuten rosa Tulpen eine junge Liebe. Rote und schwarze Tulpen sind ein Liebessymbol. Aufgepasst bei einem bunten Tulpenstrauss, er signalisiert dass Sie der Person schöne Augen machen.

 

6   Lilie

Lilie

Die Lilie steht für Liebe, Weiblichkeit, Unschuld, Reinheit aber auch Vergänglichkeit. Als Symbol der Jungfräulichkeit wird sie häufig bei Hochzeiten eingesetzt um die Braut zu schmücken. Auf der anderen Seite schmückt sie auch häufig Gräber da Ihre Bedeutung auch Vergänglichkeit beinhaltet.

7   Orchidee

Orchidee

Die Orchidee steht für Bewunderung, Sehnsucht und Leidenschaft. Sie ist ein Symbol von Reichtum und Macht. Als Schnitt-Orchidee bringt sie dem Beschenkten Bewunderung zum Ausdruck: "Du bist traumhaft schön". Da sie in sehr vielfältigen Farben und Formen vorkommt symbolisiert sie zudem Cleverness und Gewitztheit.

 

8   Fresie

Fresie

Fresien haben eine sehr filigrane und zierlche Form was Ihr die Symbolik der Zärtlichkeit einbrachte. Ihren süssen Duft und die Farbenpracht betören den Empfänger. Die Fresie sendet ein romantisches Kompliment und sagt "Ich finde dich grossartig".

 

9   Nazissen

Nelke

Hochsaison haben Narzissen (Osterglocken) zur Osterzeit. Ihre Symbolik ist allerdings zwiegespalten. Da sie in einer Vielzahl auf Wiesen stehen symbolisieren Sie Frische, Lebendigkeit und Fruchtbarkeit. Dem Namen sei Dank gibt es allerdings auch die Interpretation wonach Narzissen für Egoismus und Eitelkeit stehen.

 

10   Ranunkeln

Ranunkeln

Wenn man Ranunkeln verschenkt muss man sich bewusst sein, dass man klar heraussagt "Du bist toll" und "Du bist einzigartig". Die Ranukel steht für Attraktivität und eine magische Anziehungskraft was man ihrer Blütenpracht erkennen kann.

 

11   Calla

Calla

Lange Zeit wurde die Calla bei Trauerfeiern verwendet um den Sarg zu schmücken, da weiss als die Farbe der Unsterblichkeit galt. In den letzten Jahren jedoch wurde sie, Ihrer Eleganz und Schönheit wegen, allerdings auch oft für Brautsträusse und andere Anlässe verwendet.  Ihre Interpretaion hat sich geändert von der "Trostblum" zu "Ich bin fasziniert von Dir" und "Du bist wunderschön".

 

12   Strelizie

Strelizie

Die Strelizie verdankt Ihre Beliebtheit Ihrem einzigartigen Äussern welches sich durch eine atemberaubende Vielfalt von Farben auszeichnet. Gerne werden sie aus dem Urlaub im Süden mit nach Hause genommen. Ihrer Exotik verdankt sie die Interpretation von Einzigartigkeit. Wer sie verschenkt, macht dem Empfänger ein Kompliment!

 

13   Margarite

Margarite

Margariten stehen für Natrlichkeit und unverfälschtes Glück. Die Blumen kann jedem überreicht werden, der es verdient hat ein schönes Blümchen geschenkt zu bekommen. Daher eignet sie sich sehr gut dafür, Danke zu sagen. Vorsicht ist allerdings bei Paaren geboten, in einer Beziehung hinterfragt die Margarite die aktuellen Gefühle des anderen. 

 

14   Amaryllis

Amaryllis

Die Amaryllis wird zumeist in der Weihnachtszeit verschenkt. Sie gilt als Einzelkämpfer und symbolisiert spannende Anziehungskraft wenn auch nicht mehr. Für Menschen die Ihre grosse Liebe ausdrücken möchten gilt daher besser auf Nummer sicher gehen und anstelle von Amaryllis eine rote Rose oder Tulpen schenken.

 

15   Flieder

Flieder

Der Flieder ist ebenfalls ein Frühlingsbote. Man sagt so schön, dass im Frühling die neue Liebe heranwächst. Genau dafür steht auch diese Blume. Junge, unschuldige Liebe und ein zartes Band zwischen zwei Herzen. 

 

16   Chrysanthemen

Chrysanthemen

In der Schweiz gehören die Chrysanthemen zu den beliebtesten Blumen. Straheln Frische und Fröhlichkeit aus und sthen für Beständigkeit. Normalerweise lässt das verschenken von Chrysanthemen eine Beziehungsbereitschaft erahnen. Allerdings ist Vorsicht geboten mit roten Chrysanthemen, sie stehen für flammende Liebe.

 

Vorsicht ist bei weissen Blumen geboten. Sie stehen traditionellerweise für Unschuld und Reinheit, dies ist auch der Grund, dass Sie oftmals bei Hochzeiten verwendet werden. Sie gelten aber acuh als Blume der Unsterblichkeit, was sie zur ersten Wahl in Trauersituationen macht. Durch diese widersprüchliche Interpretation ist vorsicht geboten wem und zu welchem Zeitpunkt man weisse Blumen schenkt. 

 


1 Kommentar

  • R. Nunez

    Super informativer Artikel! Danke schön. Jetzt weiss ich auch, wieso ich immer nur Narzissen geschenkt bekomme :)

Hinterlassen Sie einen Kommentar