Do's und Don'ts für Schnittblumen – Verdissimo Zollikerberg
Do's und Don'ts für Schnittblumen

Do's und Don'ts für Schnittblumen

Schnittblumen sind kleine Divas wenns um die richtige Pflege geht. Diese Woche möchten wir daher in unserem Blog zum Thema "Do's und Dont's bei Schnittblumen" einige Tipps dazu geben, wie sie Ihrem Arrangement zu einem langen Leben verhelfen können. Nur kleine Veränderungen in der Pflege oder dem Standort können schon eine grosse Auswirkung darauf haben. Haben Sie Fragen zu diesem Thema oder haben Sie eigene Tricks zur Behandlung von Schnittblumen? Dann freuen wir uns über Ihren Kommentar unter dem Blog.

Do's

Pflegetips Schnittblumen

 

  • Packen Sie wenn möglich beim Transport die Stiele der Blumen feucht ein, um eine konstante Wasserversorgung zu gewährleisten.

  • Schneiden Sie Blumenstiele mit einem scharfem Messer schräg an, dies lässt die Blumen das Wasser besser aufnehmen.

  • Verwenden Sie eine Vase, welche die richtige Grösse für das entsprechende Blumenbouquet hat, da ansonsten nicht genügend Wasser vorhanden ist für alle Blumen.

  • Wechseln Sie das Wasser täglich, um die perfekten Bedingungen für Ihre Schnittblumen zu erzeugen

  • Geben Sie die Nährstoffe ins Wasser, welche Ihnen vom Floristen empfohlen oder mitgegeben wurden.

  • Achten Sie auf eine Wassertemperatur zwischen 25 - 35 Grad Celsius. Bei hartstieligen Pflanzen wie z.B. Rosen raten können die angeschnittenen Spitzen auch kurz in kochendem Wasser getaucht werden. Dies fördert die Wasseraufnahme dieser Blumen. Anschliessend sollten sie, erneut angenschnitten, wieder sie in temperiertes Wasser gestellt werden.

  • Bei Minustemperaturen sollten Sie auf eine gute Verpackung beim Transport der Blumen achten, da sie ansonsten erfrieren können. (Faustregel: 1 Lage pro Minusgrad) 

Don'ts

Schnittblumen donts

 

  • Gebunden Sträusse sollten nicht aufgeschnitten werden

  • Blumenstiele sollten nicht mit einer Schere angeschnitten werden

  • Stellen Sie die Blumen immer in eine saubere Vase ein. Alte Blumenreste des letzten Strausses können Bakterien gedeihen lassen, welche den Alterungsprozess vorantreiben

  • Verwenden Sie weder Zucker noch Aspirin als Nährstoffersatz im Wasser.

  • Das Gerücht, dass Blumen kaltes Wasser bevorzugen hält sich hartnäcking. Spezialisten haben allerdings entdeckt, dass die besten Voraussetzungen für Schnittblumen in temperiertem Wasser geschaffen werden. Ausnahme hier ist die Tulpe: Sie liebt kaltes Wasser, am liebsten gar mit Eiswürfeln.

  • Achtung bei der Wahl des Besten Standortes für die Schnittblumen: Blumen mögen es generell nicht, in der prallen Sonne oder bei einer Heizung zu stehen. Zusätzlich sollten sie auch nicht direkt hinter einer Fensterscheibe platziert werden.

  • Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass die Blumen weder im Durchzug oder in der Nähe von Obst aufgestellt werden.

 

 

Haben Sie weitere Fragen oder Kommentare zum Thema Schnittblumenpflege? Bitte nutzen Sie dann das unter dem Blog vorgesehene Kommentare Feld um mit uns in Kontakt zu treten und Ihre Frage zu teilen. Natürlich stehen wir Ihnen wie immer auch per Email oder Telefon zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns jetzt: Tel: 044 391 23 74 | Email: verdissimo@hispeed.ch


0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar